Auf einen?

Expertise

  • Vertrieb
  • Vertriebsmodelle
  • Geschäftsmodellentwicklung

Interessant für

  • Vertriebsmanager
  • IT-Manager
  • Anwendung Conjoint-Analyse

Interview mit Dr. Carsten Borchert

Carsten Borchert hat seine Dissertation 2016 abgeschlossen. Er ist im OpenD Team und Mitgründer von SciFlow.

Expertise

  • Vertrieb
  • Vertriebsmodelle
  • Geschäftsmodellentwicklung

Interessant für

  • Vertriebsmanager
  • IT-Manager
  • Anwendung Conjoint-Analyse
Anja Zeltner
Freie Autorin

Wieso ist gerade ein gutes Vertriebsmodell in der Vermittlung zwischen Unternehmen und Kunden bei Unternehmensübernahmen so wichtig?

Carsten Borchert
Doktorand

Nach Unternehmensübernahmen sind die Unternehmen überwiegend damit beschäftigt, Kulturen, Prozesse und Produkte zusammenzuführen. In dieser Phase kann die Kundenorientierung schnell zu kurz kommen, weil der interne Fokus sehr stark ist. Dem Vertrieb kommt hier eine Schlüsselrolle zu, da er besonders eng am Kunden dran ist und Vorteile der Übernahme vermitteln und Bedenken aufnehmen kann. Ein Vertriebsmodell, das dieses Vorgehen unterstützt, wirkt sich positiv auf den Erfolg der Übernahme aus. Auch Innovationen, wie zum Beispiel neue Produkte, werden durch den Vertrieb platziert. Ist der Vertrieb dafür nicht richtig aufgestellt, passiert es schnell, dass Innovationen nicht bei dem Kunden ankommen.

Anja Zeltner
Freie Autorin

Hat die Schreiberfahrung deiner Dissertation dazu beigetragen, dass du mit Frederik und Viktor erst SciFlow gegründet und dann das OpenD-Projekt mitaufgebaut hast?

Carsten Borchert
Doktorand

Frederik hatte bereits 2009 die Idee für ein Tool, das es besonders einfach macht, wissenschaftliche Arbeiten zu schreiben. So entstand der erste Prototype für SciFlow. Als ich fünf Jahre später meine Dissertation aufgeschrieben habe, gab es immer noch kein passendes Tool. Das war der Startschuss für SciFlow. Ein ähnliches Erlebnis hatte ich bei der Veröffentlichung meiner Dissertation. Es gab keine gute und moderne Möglichkeit, meine Dissertation zu veröffentlichen. Deswegen war der Schritt von einer Schreib- zu einer Publikationsplattform der logische Schritt für SciFlow, den wir dank der Kooperation mit euch als Verlag und der Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung realisieren können.

Anja Zeltner
Freie Autorin

Konntest du Erkenntnisse aus deiner Dissertation auf das Projekt OpenD anwenden?

Carsten Borchert
Doktorand

Die Dissertation entstand im Kontext von Oracle, einer der größten IT-Hersteller weltweit. Die Kooperation zwischen euch als Verlag und SciFlow ist nun erheblich kleiner – wir haben auch gar keinen Vertriebsbeauftragen im Team. Trotzdem gilt, dass im Fokus unserer Überlegungen immer der Kunde oder, in unserem Fall, die Promovierenden stehen müssen. Interviews, Nutzertests und der Promovierendenbeirat waren deswegen wichtige Aspekte unseres OpenD-Projekts.

Kontakt aufnehmen

Carsten Borchert
Auf einen?
du

Na klar, sehr gerne.