DOI

Was ist ein „Digital Object Identifier“?

Die DOI steht für „Digital Object Identifier“ und soll ein eindeutiger und dauerhafter digitaler Identifikator für physische, digitale oder abstrakte Objekte sein. Die DOI wird vor allem bei Publikationen in Verlagskontexten und bei wissenschaftlichen Fachzeitschriften genutzt. Um eine DOI zu erhalten, muss der Verlag, bei dem du publizierst, Mitglied in einer DOI-Organisation sein.

Die DOI-Vergabe und Mitgliedschaft ist kostenpflichtig. Wenn ein Online-Dokument eine DOI hat, kann das Dokument über doi.org durch seine Nummer identifiziert und die aktuelle URL des Dokuments angezeigt werden. Verlage und Institutionen, die die DOI vergeben, sind für Aktualisierungen dieses Links verantwortlich. Die DOI soll damit das Problem des „toten Links“ lösen.

In den Naturwissenschaften ist die DOI etwas gängiger als in Geisteswissenschaften. Zusätzlich zur URN dient sie als weiteres Merkmal zur Identifizierung deiner Arbeiten oder Aufsätze und wird von vielen Verlagen und sogar einigen Universitätsbibliotheken automatisch mitvergeben.